Café de Bretagne

Küchenchef: Claudia Schröter | Küchenstil: französisch

Bretonisch Bistroküche mit Hummer, Austern, Muscheln, Krebsen und Co.


Auf unserem Düsseldorfer Carlsplatz zeigt die kulinarische Formkurve seit einiger Zeit wahrlich steil nach oben und für die Zukunft kann hier noch einiges erwartet  werden. Mich persönlich zieht es aber vielmehr an das südwestliche Eck des Platzes, dorthin, wo das Café de Bretagne zu finden ist. Dieses hat sich für mich in den letzten Jahren zur Nummer Eins der Stadt in Sachen Meeresfrüchte etabliert und ich liebe es, hier nach Herzenslust Austern, Hummer, Garnelen, Muscheln und Krebse zu schlemmen.

Und auch das Café de Bretagne hat sich der Carlsplatz-Formkurve angepasst und kulinarisch noch eine Schippe drauf gelegt - vor allem seit es Inhaber Rolf Breitmar  gelungen ist, Claudia Schröter als Küchenchefin zu gewinnen. Viele kennen Claudia wahrscheinlich noch aus dem ANDREJ's in Oberkassel, wo sie die letzten Jahre die  Küche leitete, nachdem sie jahrelang reichlich Erfahrung in den Gourmetküchen Europas sammeln konnte. Hier wird sie das vorherrschende Konzept des Café de Bretagne aber nicht komplett umkrempeln. Man bleibt auf jeden Fall der bisherigen Linie einer einfachen, echten und ehrlichen Bistro-Küche mit authentischen Produkten in  Spitzenqualität treu, wird aber zusätzlich einige raffinierte Gerichte mit auf die Speisekarte nehmen oder beispielsweise den ein oder anderen Gourmet-Abend zelebrieren.

Inspiration

das könnte sich auch interessieren

Loading...